Red Bull Music Academy Bass Camp | FAUX FOX Magazine

Red Bull Music Academy Bass Camp

18.11.13
0 0

Dieses Wochenende brachte Red Bull das Red Bull Music Academy  Bass Camp – und damit internationale Szenegrößen nach Wien. International gibt es das Konzept bereits seit 15 Jahren, von Berlin bis New York bietet Red Bull talentierten Musikern die Möglichkeit, von etablierten Größen zu lernen und mit ihnen gemeinsam Musik zu machen. Die intimen Workshops fanden im coolen Ambiente des Hotels am Brilliantengrund statt. Abgerundet wurde das Programm mit rauschenden Nächten im WUK und in der Pratersauna. Absolutes Highlight war das finale Konzert im Wiener Burgtheater von The Cinematic Orchestra.

Am Donnerstag wurden die Räume des Hotels am Brilliantengrund zum ersten Mal zu “Schlafzimmerstudios” umgewandelt, um hier den Talenten Raum zu geben sich kreativ auszutoben. Patrick Pulsinger, Produzent, Remixer und Popfest Kurator gab wertvolle Tipps und Einblicke, außerdem hatte man die Möglichkeit, gemeinsam mit ihm unter professionellen Bedingungen aufzunehmen:

VK_13_11_14_RBMA_BASS_CAMP_0041 VK_13_11_14_RBMA_BASS_CAMP_0120

Am Freitag war der Niederländer Legowelt der Mann der Stunde: nach eine Lecture im Hotel, legte er gemeinsam mit Jacques Greene in der Pratersauna auf. Zu diesem Mix aus souligem R’n'B und rauem Chicago-House musste auch der letzte Tanzverweigerer abgehen! Für mehr Infos, Bilder und Tweets benutzt einfach den #rbma.

RBMA_Bass_Camp_Wien_Legowelt_(c)_Vici_Kager1 RBMA_Bass_Camp_Wien_Legowelt_-®_Vici_Kager

Am Samstag gab es mal eine Lektion in Sachen Technik und Produktion! Four Tet nutzte die Lecture am Brilliantengrund um seine innovativen Sampling Methoden vorzustellen. Wem dieser theorethische Input nicht genug war, der machte sich auf ins WUK, wo Four Tet sein neues Album “Beautiful Rewind” vorstellte. Gemeinsam mit Sluts’n'Strings und Dorian Concept lieferte der Künstler wirklich einen Musik-Abend der Sonderklasse!

RBMA_Bass_Camp_Wien_Four_Tet_-®_Simon_Brugner RBMA_Bass_Camp_Wien_SLUTN`STRINGS & 909_-®_Vici_Kager

Das GRANDE FINALE fand am Samstag im Burgtheater statt. Zu diesem Abend kann man nur eines sagen: das imposante, historische Ambiente, gepaart mit der beeindruckenden Musik von The Cinematic Orchestra sorgten für ein Erlebnis, welches sicher nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird. Das Projekt Cinematic Orchestra wurde von Jason Swinscoe gegründet und erregt mit seiner Mischung aus Elektronik und Jazz seit Ende der neunziger Jahre Aufmerksamkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ zwei = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>