Wir suchen neue Füchse! | FAUX FOX Magazine

Wir suchen neue Füchse!

25.09.13
4 9

Füchse, aufgepasst!

Praktische Arbeitserfahrung im redaktionellen Bereich gesucht?

Wer von euch ‘das’ und ‘dass’ unterscheiden kann, sich für Teamarbeit und Medien begeistert, ein breitgefächertes Spektrum an Interessen aufweisen kann und sich mit österreichischer Kunst, Kultur und Mode gerne auseinandersetzt, den rufen wir freudig auf, sich doch gleich mal bei uns zu melden! Zur Verstärkung unseres Rudels suchen wir freshe Mädchen und Jungs, die sich mit unserem Stil und unserer Philosophie identifizieren können und uns bei allen möglichen Aktivitäten und Arbeiten in Form eines mindestens dreimonatigen Praktikums rund um das Magazin und den Showroom unterstützen.

Du solltest
- die deutsche Rechtschreibung tadellos beherrschen.
- dich gut und gerne zu bestimmten Themen artikulieren können – in Wort und Schrift!
- deine eigene Meinung haben zu so ziemlich allen Themen (Mathe und Politik sind kein Muss!), vor allem was heimische Kunst, Mode, Musik und Kultur betrifft.
- selbstständig Themen recherchieren und dich auch selbst mit Ideen und Vorschlägen einbringen können.
- nicht weinen, wenn es mal ein bisschen hektisch oder chaotisch wird und jemand im Team sich vielleicht ein bisschen im Ton vergreift. Wir sind alle supercute!
- dich bestenfalls (kein Muss, aber ein großer Pluspunkt!) mit grundlegenden Sachen, was Computerzeugs wie Excel, Photoshop und so weiter betrifft, auskennen.
- mit unregelmäßigen und manchmal auch unchristlichen Arbeitszeiten zurechtkommen. Kann sein, dass mal 4 Tage gar nichts zutun ist, dann aber im Anschluss gleich spontan eine Nachtschicht eingelegt werden muss. Solltest du studieren oder arbeiten, findet sich trotzdem auch immer eine Lösung – keine Angst!
- eine gültige Fahrkarte der Wiener Linien oder ein Auto plus Führerschein besitzen; wir kommen vor allem innerhalb Wiens ganz schön viel rum.
- nicht am Existenzminimum leben und deine Lebenserhaltungskosten durch uns gedeckt hoffen. Wir zahlen mit Süßigkeiten, Liebe, Erfahrung, Insiderwissen, Partyfun und guten Kontakten. Euromäßig sieht es bei uns aber leider auch nicht sehr aufregend aus.

Wir
- geben dir die Möglichkeit, in einem chaotischen aber ganz entzückenden Team hinter die Kulissen der Entstehung eines Printmagazins zu blicken.
- überlassen dir die Verantwortung über deinen eigenen kleinen Bereich im Magazin, den du selbst verwaltest. Natürlich stehen wir dir rund um die Uhr zur Seite.
- brauchen außerdem deine Unterstützung bei Fotoshootings, Interviews, Meetings und anderem Zeugs.
- nehmen dich mit auf Presseveranstaltungen, zu Designern, Künstlern, Agenturen.
- stellen dich Leuten vor, mit denen du vielleicht auch in weiterer Zukunft zusammen arbeiten oder Projekte starten kannst.
- wollen keinen billigen Kopier- und Kaffeekochmenschen, sondern jemanden, der unser Team ergänzt und von sich aus gerne etwas zu FAUX FOX beitragen will.
- essen, trinken und lachen gerne und sind froh, wenn du mitmachst!
- freuen uns auf deine Bewerbung, die du am besten inklusive kurzem Lebenslauf mit Foto und Telefonnummer an benjamin@fauxfox-magazine.at schickst.

Mit aufgeregten Grüßen aus dem Fuchsbau,

deine Füchse

 

.1292956_607681659275616_226855503_o

4 comments

  1. Flo
    Reply

    Also jetzt hab ich hier grad einen ellenlangen Text reingetippt, und dann stürzt der Browser ab. Unverschätmheit. Nochmal:

    Hello! Ich bin getwitterter Weise über eure Page gestolpert und hab impulsiv beschloss euch was zu schreiben. Ich bin eigentlich kein Redakteur. Ich bin Designer im höheren Rang, schreib aber auch gerne. Und gerade bin ich auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Aspekten. Ich zerbrech mir gern den Kopf über die Welt, seh gerne neues und versuche populäre und unpopuläre Meinungen zu verstehen. Viel find ich scheiße, aber ich hab mich genug im Zaum um eine gewisse Objektivität zu bewahren. Sicherlich hab ich keinen distinktiven Schreibstil, daher aber auch keine Muster. “Den Rest mach ich mit meiner Persönlichkeit wieder gut”, wie meine Putzfrau neulich meinte. Übrigens wein ich nur beim Zwiebelschneiden, das konnte mir selbst das viele Kochen nicht abgewöhnen. Danke für die Aufmerksamkeit. Cheers! F.

  2. Hannes St.
    Reply

    Ey yo.
    Nach dem Lesen dieser Announce fühlte ich mich höchstwahrscheinlich so, wie sich “Loreen” beim ERSC 2012, als sie erfuhr, dass sie die Gewinnerin ist- also höchst euphorisch. :)
    Ich schreibe sehr gerne, war in meiner Schulzeit in Deutsch einer der Klassenbesten, finde in den Songtexten von manchen “Nicht-Mainstream-Künstlern ” (vgl. “Robyn”, “Roisin Murphy”, “Leslie Hall”, “Rammstein”, “Jessie Ware”…etc.) mehr Inhalt und Aussage, als in einer japnischen Karaokebar an einem Montagmorgen und bin auch so ein Typ, der Dinge gern hinterfragt, ohne dabei vorschnell zu urteilen. Also ich wär gern dabei. Das Problem ist nur jenes, dass ich im Burgenland zuhause bin und zurzeit aufgrund einer Ausbildung eher weniger Zeit habe, nach Wien zu kommen. Zum Schreiben (was mir zwischendruch mal so in den Sinn kommt, muss sofort zu Papier gebracht werden) allerdings ist immer Zeit. :)

    Also ich würd mich freuen………….LG

    Hannes

  3. Julie
    Reply

    Hallo liebes Team!

    Also ich bin derzeit noch Schülerin einer höheren Lehranstalt aber ich werde in zwei Jahren maturieren und danach Journalismus studieren.
    Besteht auch danach (also nach abgeschlossenem Studium) die Möglichkeit, bei euch anzufangen? Ich würde liebend gerne bei euch arbeiten, nur möchte ich davor das Studium abgeschlossen haben.

    Ich würde mich auf eine Antwort freuen!

    much love.
    Julie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei + = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>