SANDQVIST x COMERC Pop Up Store Opening | FAUX FOX Magazine

SANDQVIST x COMERC Pop Up Store Opening

17.10.13
1 3

Unser Fuchs Teresa hatte Schwedentaschenspaß:

_MG_0105_01

Das erste Mal hörte ich von Sandqvist, als ich eine schwedische Freundin nach coolen Rucksackmarken fragte. Ich konnte mir nicht so recht merken, wie man die empfohlene Marke schreibt, und so googelte ich eine Weile herum, bis ich die offizielle Sanqvist-Homepage fand. Noch nichtsahnend, dass ich ein Jahr später mit dem Gründer Anton im Comerc in der Westbahnstraße stehen sollte, um ihn im Zuge der Eröffnung des Pop-Up-Stores zu interviewen.

_MG_0163

Als übermotivierte und fleißige Reporterin tauchte ich natürlich frühzeitig auf, und hatte genügend Zeit, in Ruhe mit dem sympathischen Naturburschen zu plaudern und alles über seine Kindheit im ländlichen Schweden, moderne Kindererziehung in Stockholm und die logistischen Details seines Unternehmens zu erfahren.

Antons Geschichte ist so interessant wie seine Entwürfe: er kommt eigentlich aus der Elektronik-Industrie, verdiente gut, war aber frustriert von der kreativen Einfältigkeit seines Alltags. Er nähte sich einen Rucksack auf einer alten Industriemaschine, für den er auffällig viel Feedback von Freunden und Bekannten bekam, und da dämmerte es ihm: es gibt zu wenig Angebot für Männertaschen! Furchtlos suchte er einschlägige Geschäfte in Stockholm mit seinem selbstgenähten Rucksack auf. Man war begeistert und wollte gleich mal hundert Stück abkaufen. Hundert Stück, für die er erst einmal rausfinden musste, woher er den Stoff bekommt und wie er sie produzieren lassen könnte. Doch diese Details waren bald geklärt, das war 2004. Fünf Jahre später hängt er seinen Job an den Nagel und arbeitet Vollzeit an Sandqvist. Heute zieren seine Entwürfe die Schultern von männlichen und weiblichen Urbanites auf der ganzen Welt.

_MG_0121

Anton beschreibt den Sandqvist-Stil als grundlegend skandinavisch: hochwertige Materialien, Verzicht auf unnötige Details und inspiriert von weitläufigen, schwedischen Landschaften. Als ich mit einer klassischen schwarze Ledertasche liebäugele, meinte er übrigens, auch ich würde nicht schlecht in die Straßen Stockholms passen. Was seiner Meinung nach schwedischen Streetstyleausmacht: alles simpel gehalten, schwarz-blau Kombinationen und lange Mäntel.

Die aktuelle Sandqvist-Kollektion könnt ihr bis 31. Dezember im Comerc in der Westbahnstraße 20 erstehen, also nichts wie hin!

_MG_0098_01

(fotos: copyright by mode block - http://www.modeblock.com/)

1 comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× vier = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>