Waves Vienna 2013 | FAUX FOX Magazine

Waves Vienna 2013

09.10.13
0 5

Die Tage des Waves Vienna 2013 sind gezählt. Von Donnerstag bis Sonntag durften wir entlang des Wiener Donaukanals feinsten Bands, DJs und Künstlern aus aller Welt lauschen. Als Gastländer standen dieses Jahr Belgien und Slowenien im Mittelpunkt.

Donnerstagabend, am Weg zum Festival Headquarter im Clubschiff, bläst uns ein eiskalter Wind entgegen. Wer auf spätsommerliche Temperaturen und Trinkspaß im Freien wie beim Waves 2012 hoffte, verlässt besser nicht das Haus. Nachdem wir Mütze und Schal daheim vergessen haben, machen wir uns mit dem Waves-Bändchen versehen ins Flex auf, um umgehend Zuflucht in den wärmenden Menschenmengen des Clubs zu suchen.

Im Flex: Viel Freude bei Sängerin Lovefoxx und ihren Freundinnen

Dort steht das Konzert der brasilianischen Electropop-Girls CSS am Programm. Deren große Hits wie Alala sind zwar auch schon sieben Jahre her, doch sobald die supersüße Sängerin Lovefoxx beim Betreten der Bühne das Publikum in Glückseligkeit versetzt, merkt man: CSS ist nach wie vor ziemlich angesagt. Es folgt eine Show inklusive altbekannter Ohrwürmer, viel guter Stimmung und einigen Outfitwechseln. Unistressbedingt müssen wir uns für heute leider schon vom Festival verabschieden. Dank CSS lassen wir uns aber mit einem großen Lächeln auf den Lippen in die Federn fallen.

Von der Raupe zum Schmetterling: Lovefoxx macht es vor

Freitagabend begleiten wir unsere Freundin Catherine zu einem Konzert der dänischen Punkband Iceage am Clubschiff. Moshpit, Bierdusche und Pogo sind aber nicht jedermanns Sache und lassen uns schnell die Flucht in die hinteren Reihen antreten. So können wir leider nicht mal unser iPhone zücken und ein paar schlechte Bilder machen. Nach dem Konzert quält uns primär die Frage, wie so unschuldig aussehende Jungs so wilde Musik machen können. Um für die Schifffahrt nach Bratislava am nächsten Tag fit zu sein, legen wir uns jetzt aber erst einmal ins Bett.


Mit dem Schiff die Donau flussabwärts nach Bratislava

Das Waves Festival findet 2013 nämlich zum ersten Mal auch in der slowakischen Hauptstadt statt. Samstagvormittags versammeln sich viele Gäste zu einem sogenannten Delegates Cruise , um sich ein Bild von den Locations in Bratislava zu machen. An Bord spielen drei österreichische Bands : die Indieboys von The Beth Edges, die wunderbaren Ginga und Coshiva.


Ginga auf hoher See

Mit dem Shuttlebus zurück in Wien machen wir uns sofort ins Odeon Theater auf. Dessen Räumlichkeiten werden heute mit der feinen Musik von SOHN bespielt. Unser Festivalhighlight, die Songs von SOHN, fügen sich magisch in die Atmosphäre des Theater Odeon ein. Nach dem Konzert tauchen wir dann endlich in die Clubseite des Festivals ab und tanzen in der Pratersauna zu Beats von Wandl, Headbirds und Compuphonic bis in die frühen Morgenstunden.


SOHN im prunkvollen Theater Odeon

Das Waves Vienna wusste auch bei seiner dritten Ausgabe vollends zu überzeugen. Dieses Showcase Festival ist eine unglaubliche Bereicherung der heimischen Festivallandschaft. Wir freuen uns auf 2014!

Waves Vienna 2014
2. bis 5. Oktober 2014

http://www.wavesvienna.com/

(Matthias)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × = 54

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>