FAUX FOX bei der Filmpremiere von Body Complete | FAUX FOX Magazine

FAUX FOX bei der Filmpremiere von Body Complete

21.01.13
0 0
Hallo Füchse! Letzte Woche war das FAUX FOX-Team eingeladen der Filmpremiere des österreichischen Kinofilms “Body Complete” im Village Cinema beizuwohnen. Der Film ist die erste Produktion des heimischen TV-Senders PULS4 und wurde gemeinsam von Regisseur Lukas Sturm und Produzent Robert Hofferer geschaffen. Wie es sich für eine Filmpremiere gehört, gab es natürlich vor dem Film ein kleines Get-Together mit verschiedensten Persönlichkeiten, Köstlichkeiten und Getränken. Gäste der Premiere waren unter anderem Produzent Burkhard Ernst und Wolfgang Rest, Harald Serafin, Serge Falk, Marika Lichter, Schauspielerin Doris Schretzmayer und PULS4-Geschäftsführer Markus Breitenecker.
Produzent Robert Hofferer, Hauptdarstellerin Asli Bayram und Produzent/ Regisseur Lukas Sturm
© PULS 4 / Stefan Caspari
Vor dem Filmstart begrüßten PULS4-Moderatorin Gundula Geiginger, Regisseur Lukas Sturm und Produzent Robert Hofferer das Publikum – angemeldet waren 600 Gäste – das auf zwei Kinosäle aufgeteilt war.

“Body Complete” handelt von der Geschichte der PULS4-Journalistin Nicole (gespielt von der bezaubernden Asli Bayram) aus Wien. Sie will eine Reportage über die vermisste Edina machen, welche den letzten Willen ihres Vaters erfüllen und dessen Überreste in seinem Heimatort begraben möchte. Edinas Vater starb im Bosnienkrieg und wurde dort in einem Massengrab beigesetzt. Auf ihrer Suche gelangt Nicole nach Morovci in der Republik Srpska, dem Heimatort von Edinas Vater. Die Einheimischen wollen ihr bei ihren Nachforschungen aber nicht helfen und so geht sie gemeinsam mit ihrem Dolmetscher und ihrem Kameramann allen Spuren nach die sie finden kann. Schlussendlich gerät Nicole aber selbst immer mehr in das Blickfeld der serbischen Nationalisten – allen voran der Bürgermeister von Morovci – und kommt selbst in große Schwierigkeiten.
 
Der Film wurde nach intensiven Recherchen (fast drei Jahre) an Originalschauplätzen in Bosnien mit zum Großteil bosnischer Filmcrew gedreht. Allein im Jahr 2012 erhielt der Film insgesamt 7 Nominierungen, vor allem die Hauptdarstellerin Asli Bayram wurde des Öfteren für Auszeichnungen nominiert.
 
Wie der Film ausgeht, verraten wir euch natürlich nicht. Das aktuelle Wetter ist ja ohnehin perfekt für einen Kinobesuch.
(Thomas Pammer)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × = dreißig

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>